29.07.2019

Besuch der Strandkorbfabrik Heringsdorf

Nur noch zwei Wochen, dann sind die geliebten Sommerferien zu Ende. Die Hortkinder aus dem Heringsdorfer Hort hatten bisher sehr erlebnisreiche Ferien. In der vergangenen Woche waren sie in der Heringsdorfer Strandkorbfabrik. Einige Kinder haben darüber einen kleinen Bericht verfasst:

Am Dienstag, den 23.07.2019 besichtigten wir die Strandkorbfabrik Heringsdorf. Zuerst lernten wir den Geschäftsführer Herrn Fromholz kennen, er erzählte uns von der Geschichte der Fabrik und wann es die ersten Strandkörbe gab. So seine Geschichte in Kurzfassung:

Eine Frau, die Rheuma hatte, wünschte sich so sehr einen Stuhl am Strand im Schatten. Aus einem Wäschekorb, senkrecht hingestellt, wurde daraufhin der erste Strandkorb gebaut.

Wir wissen, dass drei Berufe für einen Strandkorb wichtig sind: ein Tischler, ein Korbflechter und ein Schneider. Wir haben beim Flechten zugeschaut und durften es auch selber versuchen, was für ein Spaß!

Dann sahen wir die Näherei mit über 300 Stoffen und auch den Ausstellungsraum mit fertigen Strandkörben von früher und von heute. Viele Körbe werden auch an die Nordsee geliefert oder in die Schweiz und quer durch Deutschland. Unsere Strandkörbe sind an der Seite wellenförmig, die der Nordsee ganz gerade.

Wir bedanken uns, dass wir so viel über die Fabrik erfahren durften.

 

Text von: Jette, Diana, Arthur, Luan, Anna und Tobi aus dem Hort Heringsdorf