Kindertagesstätte "Ostseeknirpse" in Heringsdorf

 

Wir sind eine Einrichtung in Trägerschaft der Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern e.V.

„Miteinander - Füreinander“ ist das Leitbild unseres Trägers.
In unserer Kita werden Kinder im Alter von 0 Jahren (ab der 21. Lebenswoche) bis zum 6. Lebensjahr betreut. Desweiteren erfüllt unsere Kita Bedingungen zur Durchführung einer Einzelintegration.

Unsere reguläre Öffnungszeit:

Die Öffnungszeit richtet sich nach dem Bedarf. Zurzeit ist die Kita regulär von 6 bis 19 Uhr von Montag bis Freitag geöffnet.

 

Unsere Kapazität:

Unsere Kita bietet insgesamt Platz für 88 Kinder. (24 Plätze für Krippenkinder und 64 Plätze für Kindergartenkinder)

Die Gruppenstruktur:
Insesamt gibt es 8 Gruppen, davon 4 Krippengruppen und 4 Kindergartengruppen.

 

Unser Team:

In unserer Kita sind neben der Leiterin, zehn staatlich anerkannte
Erzieherinnen
sowie zwei Heilerziehungspflegerinnen beschäftigt.
Zehn Erzieherinnen verfügen über eine Zusatzqualifikation als Kneipp-
Erzieherin
sowie sieben Erzieherinnen über eine Zusatzqualifikation zur
zertifizierten PAPILIO-Erzieherin
. Alle Erzieherinnen haben eine Qualifikation im Kinderyoga absolviert.

Zum technischen Personal gehören:
1 Hausmeister,
1 Reinigungskraft,
2 Hauswirtschaftskräfte

 

Kontakt und Information:

Volkssolidarität Greifswald-Ostvorpommern e.V.
Kindertagesstätte „Heringsdorfer Ostseeknirpse“

Schulstraße 30
17424 Ostseebad Heringsdorf

Telefon:   038378-22743
Fax:         038378-477785

Mail:         kita-heringsdorf(at)volkssolidaritaet.de

Leiterin:   Ricarda Knötzel

Unsere Einrichtung im Überblick:

Die Lage:

Unsere Kindertagesstätte befindet sich im Ostseebad Heringsdorf auf der Insel Usedom. Heringsdorf gehört zu den drei Kaiserbädern Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin. 42 km Küste mit weißem Sandstrand, uralte Baumalleen, Nadel- und Mischwälder sowie zahlreiche Seen prägen das Bild der Insel.
Die Seebrücke ist das Wahrzeichen von Heringsdorf. Mit ihren 508 Metern ist sie die längste Seebrücke Europas.

Die Kita befindet sich nur 15 Minuten von der Strandpromenade entfernt und liegt auf dem Schulberg des Ostseebades, mitten in einem Wohngebiet.
Neben den Kindern aus Heringsdorf, besuchen Kinder der umliegenden Orte  Bansin, Korswandt und Ahlbeck sowie Kinder aus dem benachbarten Swinemünde die Kita.

Die Ausstattung:

Am 27. Juni 2009 erhielt die Kita den Name „Ostseeknirpse“.

Die Kita „Ostseeknirpse“ befindet sich in einem dreigeschossigen Backsteingebäude. Bis 2001 befand sich in dem Gebäude die Grundschule des Ortes. Nach Umbau- und Sanierungsarbeiten im Jahre 2001/2002 wurde die Kindertagestätte eröffnet.

Die Kita verfügt über acht großzügige Gruppenräume. Im Erdgeschoss befindet sich  der Krippenbereich mit vier Gruppenräumen, zwei angrenzenden Sanitärbereichen sowie ein separater Schlafraum.

In der ersten Etage befinden sich die Gruppenräume der jüngsten, jüngeren und mittleren Gruppen des Kindergartenbereiches, wovon zwei Gruppenräume mit einer Verbindungstür verbunden sind. Des Weiteren sind auf der Etage ein Sanitär- und Saunabereich angegliedert.

Neben dem Gruppenraum der älteren Gruppe gibt es im Dachgeschoss einen Mehrzweckraum mit einer kleinen Kinderbibliothek, einer Experimentierecke und einer Kinderküche.

Dem Personal steht ein Aufenthaltsraum zur Verfügung. Eine hauseigene Küche bietet gute Bedingungen für eine gesunde Vollverpflegung der Kinder.
Zur Kita gehört eine Freifläche von 770 qm,  welche sich in zwei Spielplätze aufteilt. Sie bieten vielfältige Möglichkeiten zum Bewegen, Turnen, Spielen, Lernen, Toben und Experimentieren.

Unsere inhaltlichen Schwerpunkte:

Wir arbeiten in unserer Kita nach dem Situationsansatz und der Kneipp-Pädagogik. Unser pädagogisches Handeln  geht von den Bedürfnissen und Wünschen sowie der aktuellen Lebenssituation der Kinder aus.
Nach den Worten von Sebastian Kneipp “Das Beste, was man gegen eine Krankheit tun kann, ist etwas für die Gesundheit zu tun“ setzt die Kita in der ganzheitlichen Gesundheitsförderung die 5 Säulen der Kneipplehre im Kindergartenalltag um. Das Arbeiten mit den Ideen von Sebastian Kneipp hilft uns, die Bildungs- und Erziehungsbereiche der Bildungskonzeption zu erfüllen. Mithilfe des ganzheitlichen Gesundheitskonzepts erwerben die Kinder spielerisch Grundlagen zur gesunden, naturgemäßen Lebensweise.

 

1. Säule: Wasser

Wasser ist das bekannteste der fünf Elemente nach Sebastian Kneipp.
Durch Wasseranwendungen sollen Kinder Reize und Körperreaktionen konkret erleben. Das Element Wasser bietet den Kindern, die natürliche Umwelt durch Erlebnisse, Erfahrungen und Experimentierfreude zu erschließen.
Kneippanwendungen sowie der wöchentliche Saunabesuch sind feste Bestandteile unserer Arbeit. Sie beugen Krankheiten vor und stärken das Immunsystem.

Folgende Anwendungen werden durchgeführt:

  • Wassertreten
  • Barfuss laufen
  • Kniegüsse
  • Taulaufen
  • Schneegehen
  • Armgüsse
  • Armbäder
  • Wechselwarmes Fußbad
  • Waschungen

2. Säule: Bewegung

Bewegung ist entscheidend für die geistige und körperliche Entwicklung. Für unsere tägliche Arbeit bedeutet das:

  • wöchentliche Sportangebote
  • Bewegung im Freien bei jedem Wetter
  • tägliche Morgengymnastik
  • Beobachtungsgänge und Exkursionen

3. Säule: Gesunde Ernährung

Die richtige Ernährung trägt wesentlich zur Erhaltung der Gesundheit bei.  Deshalb achten wir auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Die Kinder erfahren etwas über die Herkunft der Lebensmittel, wie sie zubereitet werden,  gehen mit einkaufen und werden angehalten ihre Speisen selbst zuzubereiten.

 

4. Säule: Kräuter und Heilpflanzen

Durch das Erkunden, Betrachten und Sammeln von Kräutern und Heilpflanzen wollen wir das Verantwortungsbewusstsein der Kinder gegenüber der Umwelt unterstützen und fördern.

Im Mittelpunkt unserer Arbeit  stehen:

  • Beobachtungsgänge und Exkursionen zum Sammeln von Kräutern
  • Nachschlageherbarium
  • Teeherstellung
  • Verwendung von Kräutern
  • Herstellung von Ölen
  • Nutzung von Ölen für Massagen
  • Anpflanzen, Pflegen und Ernten von Kräutern in der eigenen Kräuterschnecke

 

 

5. Säule: Lebensrhythmus - Seelisches Wohlbefinden

Für jedes Kind sind Liebe, Angenommensein, Zärtlichkeit und Geborgenheit, Anerkennung und Kontinuität wichtig für die innere Ordnung. Um das seelische Wohlbefinden der Kinder zu unterstützen, sind Entspannungsverfahren, Massagen, entspannende Atemübungen, Reisen durch den Körper, Phantasiereisen u.ä. wichtiger Bestandteil unserer Arbeit.

Weitere wichtige Rahmenbedingungen für das seelische Wohlbefinden sind:

  • ein geregelter Tagesablauf
  • Regeln, Normen und Werte
  • Freiräume für selbständiges Tun
  • ausreichend Schlaf- und Ruhepausen
  • gezielter Medieneinsatz
  • Entspannungsangebote, Fantasiereisen
  • Massagen
  • Musisch- kreative Angebote
  • Spiele
  • Rituale

 

 

Was zeichnet unsere KITA außerdem aus?

Wir sind ein zertifizierter PAPILIO- Kindergarten.

Neben dem Kneipp- Konzept arbeitet unsere Einrichtung nach dem PAPILIO- Programm.
PAPILIO ist ein Programm für Kindergärten zur Primärprävention von Verhaltensproblemen und zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen. Das Programm wurde in Zusammenarbeit mit der Augsburger Puppenkiste erarbeitet. In einer kindorientierten Maßnahme lernen die Kinder den Umgang mit ihren Gefühlen kennen. Dabei helfen ihnen die Kobolde Freudibold, Bibberbold, Zornibold und Heulibold.

Zusätzliche Angebote:

Winzig-Treff

Der Winzig-Treff ist ein zusätzliches Angebot für Eltern mit Kindern im Krippenalter. Das wöchentlich stattfindende Angebot soll die Eingewöhnung von Kindern im Krippenalter in unserer Kindertagesstätte unterstützen und ermöglicht u.a.:

  • Das Kennenlernen der neuen zukünftigen Umgebung
  • bietet den Eltern Informationen zum Kita-Ablauf
  • unterstützt den Aufbau einer vertrauensvollen Beziehung zur Erzieherin
  • bietet Kontakt zu gleichaltrigen Kindern
  • ist ein Ort für das gemeinsame Spiel der Kleinen
  • ermöglicht den Eltern sich auszutauschen

Der Winzig-Treff findet nach Absprache jeden Donnerstag von 15.30 Uhr bis 16.30 Uhr statt.

 

Sauna

Schon vor mehr als 1000 Jahren schwitzten unsere Vorfahren, um zu entspannen und sich abzuhärten. Diese positive Wirkung der Sauna ist wissenschaftlich erwiesen und bei gesunden Kindern unumstritten.

Warum ist Sauna für unsere Kinder gut?

  • Durch Heiß-Kalt-Reize wird die Durchblutung angeregt.
  • Das Immunsystem wird gestärkt, Erkältungen und grippale Infekte nehmen spürbar ab.
  • Sie dient allgemein der Entspannung.

 

 

Musikalische Früherziehung

Die Kreismusikschule Wolgast bietet jeden Montag die musikalische Früherziehung in den Räumen unserer Kita an. Das gibt den Kindern die Chance, Musik in ihrer Vielfältigkeit zu erleben. Die aktive Auseinandersetzung mit der Musik weckt Neugier, Phantasie und Kreativität und bildet damit die Basis zur weiteren musikalischen Entwicklung ihres Kindes.

... und außerdem

Die Eingewöhnungsphase

Die Eingewöhnungsphase wird in unserer Kita individuell nach den Bedürfnissen der Kinder und Eltern gestaltet. Dabei orientieren  wir uns am Berliner Eingewöhnungsmodell. Der Winzigtreff gilt als Vorstufe der Eingewöhnung.

Die Elternarbeit

Die Kooperation mit den Eltern ist für uns von besonderer Bedeutung. Sie beinhaltet verschiedene Formen regelmäßiger Kontakte, Beratungsgespräche, pädagogische Elternabende und gemeinsame Aktivitäten, Hausbesuche und wenn nötig, Unterstützung bei Behördenkontakten. Gemeinsame Unternehmungen und Feste stärken das Miteinander von Kindern, Eltern und Fachkräften. Um das Kind besser verstehen und begleiten zu können, ist ein regelmäßiger partnerschaftlicher Austausch zwischen Eltern und Erzieherinnen notwendig.

Wir arbeiten offen und beziehen die besonderen Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen unserer Eltern mit ein:

  • Eltern werden zur Beratung in der Konzepterweiterung ermutigt,
  • Einbeziehung der Eltern in die Projektarbeit,
  • Gemeinsame Fortbildungen wecken das Interesse und erhöhen den Kenntnisstand,
  • Zusammengehörigkeitsgefühl  wird durch die gemeinsame Verantwortung an Festen und Feiern erhöht,
  • regelmäßige Elternnachmittage und Elternabende finden statt.


Während eines Kita-Jahres finden zweimal jährlich, nach individueller Terminabsprache, Entwicklungsgespräche statt. Diese dienen dem intensiven Austausch zwischen Eltern und Erzieherinnen über den aktuellen Entwicklungsstandes des Kindes, sowie über das Verhalten des Kindes zuhause und in der Kita. Gemeinsam mit den Eltern möchten wir Festlegungen treffen über Schritte und Maßnahmen, welche die individuelle Persönlichkeitsentwicklung des Kindes unterstützen.

Unsere jährlichen Aktivitäten

In unserer Kindertagesstätte gehören zahlreiche Feste und Feiern zum Kindergartenalltag. Dazu zählen:

  • Faschingsfest
  • Osterstrauch- und Weihnachtsbaumschmücken in der Sparkasse
  • Oma- Opa- Tag
  • Kinder- und Seniorenmeile
  • Kneipp- Gesundheits-Tag
  • Sommerfest
  • Wandertage
  • Martinsumzug
  • Herbstfest
  • Adventsbasteln
  • Weihnachtsfeier

 

 

Unsere Kooperation

Wir kooperieren mit den verschiedensten Ämtern und Institutionen wie der
Frühförderstelle, dem Jugendamt, dem Sozialamt, der Sozialagentur, der Grundschule, dem Gesundheitsamt und bringen uns in das Geschehen der Gemeinde mit verschiedensten Aktivitäten ein, wie bei der Kinder- und Seniorenmeile am 1. Juni oder auf dem Weihnachtsmarkt. Wir sind offen für Geschehnisse, die sich außerhalb unserer Kita ereignen und freuen uns über viele Anregungen für unsere Zusammenarbeit.